Schutz unserer Kinder – Gerald Markel vom 27. Sept. 2022

414
👍
10
😀
2
👎
0
👏
0
💗
0
😂
0
😕
0
😥
0
😭
0
😱
0
🤩
0
close

Unterstüzte uns

close

Ich muss Prioritäten setzen. Eigentlich wollte ich hier heute über Innenpolitik schreiben – Themen gäbe es genug.

Herr Rosenkranz hat gestern abend seine Favoritenrolle im Feld der Alternativkandidaten gefestigt. Sehr souverän hat er den wie immer unfassbar untergriffig und unsympathisch agierende ORF Clown auflaufen lassen und hat ruhig, gelassen und intelligent argumentiert – sehr beeindruckend gemacht – Chapeau !

Das Thema MFG , die nach dem Wahldesaster in Tirol ( nicht einmal 10 000 Stimmen bei 535 000 Wahlberechtigten !! ) wieder einmal sinnlose Personaldiskussionen führen und sich durch interne Grabenkämpfe noch weiter schwächen – ein für mich unerklärlicher Hang zur Selbstbeschädigung, der  schön langsam existenzbedrohend ist.

Oder was zum Lachen, wenn die linksgrünwoke Twitteria und die Politaktivisten und TastaturFlittchen angesichts des Erdrutschwahlsiegs der Rechten in Italien hyperventilieren und völlig fassungslos dem zurückschwingenden Pendel zusehen, das der Zeitgeist ihnen mit Schwung auf die Birnen knallt 🤣.

Thema Neue Kirchensteuer der Grünen Ökoreligion wäre auch wichtig – der Wahnsinn der Endzeitsekte sorgt dafür,  dass wir ab Samstag die HÖCHSTEN Treibstoffpreise EUROPAS im Land der Grünen Alleindiktatur mit ÖVP-Waschlappen-Duldung haben werden – eine unfassbare Sauerei !! 

Aber First Things First – 

Das wichtigste Thema ist der Schutz unserer Kinder vor völlig durchgeknallten Direktoren und Teilen der Lehrerschaft !! Mich erreichten gestern Nachrichten über mindestens ein Dutzend Schulen, an denen immer noch die Covidhysterie regiert und wo männliche und weibliche Direktoren aus Hysterie und Allmachtsfantasien kleiner Charaktere schon wieder unsere Kinder mit den ScheissGehorsamsfetzen quälen !!! 

Ich sage es ganz offen – diesen Leuten muss man jetzt SOFORT und mit aller Entschlossenheit die Grenzen aufzeigen !! Die Regierung ist diesmal nicht Schuld . Auch die Hysteriker in den Redaktionen sind ausnahmsweise einmal unschuldig !! In den allermeisten Redaktionen ist Covid vom Radar völlig verschwunden , selbst die grössten Hysterikerinnen wie Daniel und Klenk verhalten sich ruhig und wenn, dann klingen die Aussagen schon ganz anders als vor wenigen Monaten. 

Auch der Gesundheitsminister Rauch – das muss man fairerweise sagen – bemüht sich bei jeder Gelegenheit, die Hysterie aus dem Spiel zu nehmen ( und erntet dafür scharfe Kritik der verbliebenen Zeugen Coronas). Wenn sogar ein Grüner Impffanatiker begriffen hat , dass die Covidhysterie unfassbare Kollateralschäden bei den Kindern und Jugendlichen angerichtet hat – um Gottes Willen – warum machen dann die Direktionen einiger Schulen weiter mit dem Wahnsinn ? 

Die Antwort lautet – 

A – weil es immer noch einen lauten hysterischen Teil an angstgestörten Lehrerinnen gibt, die dem Direktor die Hölle heiss machen, wenn irgendwer in der Schule bei den schwachsinnigen Massentests ein positives Ergebnis hat !! 

Und B – weil der Fetzen ein Gehorsamsbeweis ist,  weil man damit seine perverse Lust am Disziplieren und seine miese Veranlagung zum Schmalspurdiktator ausleben kann !! 

Böse Zungen behaupten ja , dass ein ( viel zu grosser )  Teil der Lehrer/innen den Beruf nur gewählt haben, damit Sie auch ausserhalb Ihrer Ehe permanent ( kleine) Menschen herumkommandieren können ! ( und wem Kinder herumkommandieren nicht reicht, die geht dann noch als Grüne in die Politik). Und dazu kommt eine gewisse Basishysterie im Charakter vieler Lehrerinnen.

Echte Existenzängste und 24/7 Sorgen und Stress kennt man als pragmatisierte Staatsangestellte mit vier Monaten Urlaub nicht wirklich – simma bitte ehrlich. Als Vater einer engagierten VolksschulLehrerin weiss ich sehr wohl wie stressig und anstrengend der Beruf sein kann – aber vier Monate Urlaub und ein absolut sicheres  Einkommen – da gibt’s echt Schlimmeres – können wir das bitte ausser Streit stellen.

Und wenn man keine echten Existenzängste hat, dann suchen sich ganz offensichtlich viele welche und Covid war ein Paradebeispiel !! Die Covidhysterie war unter den Lehrerinnen besonders ausgeprägt und ist das heute noch in einem guten Drittel des Lehrkörpers. Aber es kann nicht sein, dass diese angstgestörten Psychotikerinnen schon wieder die Kinder quälen dürfen und ich VERLANGE heuer von den anderen Lehrerinnen offenen und lauten Widerstand innerhalb der Schule !! 

Beschützt unsere Kinder – wehrt euch gegen hysterische Kolleginnen und stellt euch gegen die schwachsinnigen Maskentragepflicht in der Schule. 

Und an die Eltern und an unseren Widerstand – Wir müssen den Direktoren die Grenzen aufzeigen !! Das Gesetz, die Verordnungen aus dem Gesundheitsministerium und dem Unterrichtsministerium sind eindeutig und klar : Maskentragepflicht DARF NICHT WILLKÜRLICH VERHÄNGT WERDEN !! Ein paar symptomlos positiv getestete Lehrerinnen oder ein paar positive Antigentests bei den Kindern SIND KEINE AUSREICHENDE BEGRÜNDUNG nach der geltenden Verordnung und jeder Direktor, der JETZT, angesichts völlig harmloser Situation an seiner Schule eine allgemeine Maskentragepflicht ausserhalb der Klasse verhängt, BEGEHT AMTSMISSBRAUCH !! Und da sollten die Eltern KEINE SEKUNDE zögern und sofort Exempel statuieren !! 

Zeigt den Direktor wegen Amtsmissbrauch an , macht eine offizielle Dienstaufsichtsbeschwerde beim Landesschulrat – schickt Protestmails an die Direktoren – zeigt den paar die jetzt schon ihre perverse Lust am Herumkommandieren ausleben, dass wir das nicht mehr hinnehmen !! Persönliche Konflikte , Beschimpfungen oder Drohungen gegen Leib oder Leben der Direktoren sind ein absolutes NOGO. Und Sie sind kontraproduktiv !! 

Es gibt genügend Mittel , den Direktoren echte Schwierigkeiten zu machen, wenn Sie ohne echte Evidenz nach Lust und Laune Ihre Kompetenz überschreiten. Eine Anzeige wegen Amtsmissbrauch führt MINDESTENS zu einer Befragung durch die Staatsanwaltschaft.  Eine Dienstaufsichtsbeschwerde beim Dienstgeber MUSS zumindest in einem Verfahren behandelt werden. Und ich bin mir aus persönlicher Erfahrung ganz sicher – die allermeisten Direktoren werden sich hüten, ihre Grenzen in den kommenden Monaten zu überschreiten, wenn sich herumgesprochen hat , dass das Quälen von Schülern heuer persönliche Konsequenzen für die MöchtegernDiktatoren hat !! 

First Things First – und NICHTS ist wichtiger als der Schutz unserer Kinder !! Gemmas an.

Wir lesen uns 

GM

414
👍
10
😀
2
👎
0
👏
0
💗
0
😂
0
😕
0
😥
0
😭
0
😱
0
🤩
0

Autor

Unterstütze uns

Aktiv werden

Werde jetzt Mitglied und werde Teil der Veränderung in unserem Land.

Folge uns

Weitere Beiträge

Klaus Schwab als Dr. Evil

Klaus Schwab als Dr. Evil

Die Impfpflicht Schande der österreichischen Politiker und Mandatare

Das Imperium Schlägt zurück – Status Quo No 29

Das Imperium Schlägt zurück - Status Quo No 29

Es war offensichtlich!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!