Interview Dr. Tassilo Wallentin

4,0k
👍
7
😀
1
👎
1
👏
0
💗
0
😂
0
😕
0
😥
0
😭
0
😱
0
🤩
0
close

Unterstüzte uns

close

Dies ist die UNGEKÜRZTE FASSUNG des Interviews.
Max J. Pucher und Gerald Markel haben den Kandidaten zur österreichischen Bundespräsidentenwahl 2022 Dr. Tassilo Wallentin ins Sovereign Media Studio eingeladen. Sovereign Media hat im Bürgerforum Fragen aufgenommen und hier gestellt. Tassilo Wallentin hat alle Fragen und Vermutungen beantwortet oder geklärt.
Die Konversation verlief friedlich ausser zum Thema Klimawandel und Umwelt. Dr. Wallentin hat bei Fragen zu seiner politischen Orientierung und zur zukünftigen Ausrichtung der Verantwortung als Bundespräsident sehr wenig Konkretes definiert. Er würde entsprechend der Sachlage zum Zeitpunkt handeln. Eine Regierung würde er nur abberufen wenn sie sich nach ausreichend Zeit zu einer Kurskorrektur als nicht kompetent beweist. Auch bei Ministerangelobungen wäre nur die Sachkompetenz und nicht die Parteizugehörigkeit relevant.
Die Corona-Massnahmen sieht er als zum Zeitpunkt zum Teil verständliche aber überzogene Schnellschüsse. Hier sieht er Bedarf zur Aufarbeitung und Manöverkritik der Regierung.

4,0k
👍
7
😀
1
👎
1
👏
0
💗
0
😂
0
😕
0
😥
0
😭
0
😱
0
🤩
0

Produzenten

Sovereign Media

Sovereign Media

124 Videos

Autor

Unterstütze uns

Aktiv werden

Werde jetzt Mitglied und werde Teil der Veränderung in unserem Land.

Folge uns

Weitere Beiträge

Was westliche Medien über Lawrow's Rede im UNO-Sicherheitsrat verschweigen

Der Grüne Putschversuch muss enden!! - Gerald Markel vom 13. Sept. 2022

Erfahrungen mit ROOT Clean Slate

Erfahrungen mit ROOT Clean Slate

5×5 7. Juli 2023 – Elon Musk Special

5x5 7. Juli 2023 - Elon Musk Special

Kommentare

This Post Has 2 Comments

  1. Avatar
    Alois Pumpernickel 1 Jahr ago, 9. September 2022, 09:06 Antworten

    Unwahlbar! Solche Politiker haben wir schon, viel reden nichts dahinter.

  2. Avatar
    Trinkl 1 Jahr ago, 9. September 2022, 13:24 Antworten

    1:04:00-1:08:05. Gerald Markel : Tassilo Wallentin. Danke für das klare Ansprechen dieses Themas, das in unserer Gesellschaft geklärt werden muss und nicht unter den Tisch fallen darf. Schade, dass Hr. Tassilo Wallentin sich hier statt klaren Ansagen gewunden hat wie ein Aal. Die schweigende und damit akzeptierende Mehrheit in unserer Gesellschaft wiegt für mich tatsächlich schlimmer als jene diffamierende und diskriminierende Minderheit, bei der man zumindest klar wusste, woran man ist (als alle Masken fielen). Wir brauchen einen Bundespräsidenten, der seine Stimme erhebt, wenn es wirklich darauf ankommt und keinen zweiten Schweige-Präsidenten mehr. 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!